Schüleraustausch nach Ecuador


Kurz vor den Sommerferien ist wieder eine kleine Schülergruppe der ESK nach Ecuador aufgebrochen, um dort vier Wochen lang am Unterricht an unserer Partnerschule, dem Colegio Alemán Humboldt in Guayaquil teilzunehmen. Im Rahmen des Austausches hat die Gruppe vom 11. bis 13. Juli einen Ausflug nach Baños unternommen und uns darüber einen kurzen Bericht gesendet.

Unsere Reise nach Baños


Um 7:20 Uhr trafen wir uns vor der Schule, dem Colegio Alemán in Guayaquil. Dort wartete schon unser Reisebus für unsere 8-stündige Fahrt nach Baños. Wir waren schon sehr gespannt, was wir erleben würden.
Gegen 15:30 Uhr kamen wir in unserem Hostel an. Es erwartete uns ein typisch ecuadorianisches Gericht und nach dem Mittagessen machten wir uns sofort auf zu einem Wildpark. Die großen Wasserfälle und die vielseitige Vegetation auf dem Weg haben uns sehr beeindruckt. Außerdem haben uns die vielen exotischen Tiere, die im Wildpark leben sehr überrascht. Abends hatten wir noch Zeit, Baños zu erkunden.

Am nächsten Tag brachen wir sofort nach dem Frühstück zum Reiten in die Hochebenen Richtung Vulkan auf. Der Tag war sehr ereignisreich, da es danach mit einer Mountainbiketour weiterging. Unser Weg führte uns zu einer riesigen Schlucht, die wir mit einer Gondel überquerten, um zu einem der zehn schönsten Wasserfälle der Welt, dem Pailón del Diablo, zu gelangen. Wir müssen zugeben, die Tour war ein bisschen anstrengend, aber was wir sahen, hat es zu 100% entschädigt, denn die wundervollen Erinnerungen an diesen Tag bleiben uns ein Leben lang.
Aber damit war unser Ausflug nach Baños noch nicht beendet, denn an unserem letzten Tag war noch eine Wildwasserraftingtour geplant. Es war unglaublich, den Rio Grande in 6er Booten herunterzufahren. Zwischendurch waren wir an einer Felswand baden und haben uns von der Strömung treiben lassen.
Gegen 15 Uhr sind wir wieder in den Bus zurück nach Guayaquil gestiegen und haben uns auf unsere Gastfamilie gefreut.
Jule Harnack, Lilly Fromm, Sophia Pelz, Klasse 8