Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Teilnahme am Europäischen Jugendparlament


Sechs Schüler*innen unserer Schule haben an einer Parlamentssimulation des Europäischen Jugendparlaments teilgenommen. Sie fand vom 25. bis zum 28. April in Tecklenburg nahe Osnabrück statt. Im Vorfeld hatte sich die Gruppe mit einer fünfseitigen Ausarbeitung auf Englisch zum Thema „Fakenews“ erfolgreich für diese regionale Auswahlsitzung qualifiziert. Die vier letzten Tage der Osterferien verbrachten die Elft- und Zwölftklässler damit, mit 100 weiteren Delegierten aus Deutschland und Europa über europapolitische Fragen zu diskutieren. Zunächst erarbeiteten sie in jeweils einem von insgesamt neun Ausschüssen eine Resolution zu wichtigen europapolitischen Themen, wie z.B. Radikalisierung im Internet oder Schutz von Urheberrechten. Diese Resolutionen wurden dann im Plenum während der parlamentarischen Vollversammlung am Samstag und Sonntag diskutiert. Eine vierköpfige Jury beobachtete während der Sitzung alle Delegierten und wählte diejenigen Schüler*innen aus, auf eine nationale Auswahlsitzung in Deutschland oder einem anderen Land zu gehen, die mit ihrer Argumentationsstärke besonders überzeugten. Zwei Schüler unserer Schule wurden nominiert, im Juli nach Belgrad (Serbien) zu fahren und dort ebenfalls eine erweiterte Parlamentssimulation zu durchlaufen.
Insgesamt war es für alle Beteiligten eine sehr spannende und lehrreiche Zeit, in der sie vielfältige Eindrücke zur Europapolitik erlangten sowie ihr Diskussionstalent und ihre Englischkenntnisse unter Beweis stellen mussten und zugleich verbesserten. Des Weiteren knüpften sie Kontakte und Freundschaften zu gleichaltrigen Jugendlichen aus Deutschland und ganz Europa.
Wir hoffen, dass sich auch im kommenden Schuljahr eine Delegation von Schüler*innen ab der 10. Jahrgangsstufe finden wird, um an einer Sitzung 2020 teilzunehmen und den europäischen Gedanken zu fördern.

Marvin Kalmbach (12. Jahrgangsstufe)

Weitere Bilder der Sitzung gibt es hier