Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Latein an der ESK


Dafür, dass es schon so oft totgesagt wurde, ist Latein noch ganz lebendig. Man spricht es zwar nur noch im Vatikan und in Kreisen etwas verschrobener finnischer Nachrichtenredakteure (in den "Nuntii Latini" von Radio Helsinki), aber Latein hat dennoch seinen festen Platz an unserer Schule: Wir bieten es als Wahlpflichtfach (3. Fremdsprache) ab der 8. Klasse an. Auch wer keine Karriere als Altphilologe oder in Diensten des Papstes anstrebt, kann von Lateinkenntnissen profitieren, die zur Ausbildung eines allgemeinen Sprachbewusstseins beitragen. Das Fach Latein ergänzt den Unterricht in den neueren Fremdsprachen und in Deutsch, indem zum Beispiel sprachliche Strukturen verglichen und lexikalische Verwandtschaften thematisiert werden. Wer bis zur 12. Klasse durchhält, wird belohnt - einerseits mit dem "Latinum", das immer noch in einigen Studiengängen erforderlich ist, andererseits mit einer Reise auf den Spuren der alten Römer. Bisher fanden Kursfahrten nach Rom und Neapel statt -  hier einige Impressionen von der Romreise. (5 Bilder)
Lateinunterricht besteht nicht immer nur aus Grammatik- und Vokabelpauken, sondern wird immer wieder durch Alltagspraktisches ergänzt, wie z.B. das Nachkochen römischer Gerichte. (1 Bild, Kochen in der Schule)

Latein in Hogwarts


In den Harry-Potter-Romanen wimmelt es nur so von Zaubersprüchen und Namen, die lateinischen Ursprungs sind. Schüler der 9. Klasse haben ein Quiz dazu entwickelt, das beim Tag der offenen Tür gelöst werden konnte. (2 Bilder Toftü, Harry Potter)