Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Ehrungen für unsere Abiturienten


Seit sechs Jahren werden einzelne besonders engagierte Abiturientinnen oder Abiturienten mit Urkunden und  Buchpreisen geehrt.

Herr Katzenmayer, der Vorstandsvorsitzende der „Evangelischen Bank“ ehrt in der Nachfolge von Herrn Andersen, dem Vorstandsvorsitzenden der Vorgängerbank (EDG) jedes Jahr Abiturientinnen und Abiturienten, die sich durch besondere Leistungen und besonderen Einsatz im Schulleben in unseren Profilfächern Kunst, Musik und Darstellendes Spiel hervorgetan haben.

Frau Dr. Rutzenhöfer, die Geschäftsführerin der Wichernverlages, verleiht jedes Jahr den Wichernpreis für besonderes Engagement im Schulleben. Dieser Preis geht an Abiturientinnen oder Abiturienten, die sich als Konfliktlotsen oder  Schülerpaten für das soziale Miteinander in unserer Schülerschaft einsetzen. In diesem Jahr wurden außerdem weitere neun Preise für Aktive unserer Flüchtlings-AG vergeben.

Herr Seelemann hat als damaliger Präsident des Konsistoriums der EKBO Abiturientinnen und Abiturienten geehrt, die sich besonders für das geistliche Leben in der Schule engagiert haben.

I. Haack-Seelemann, Juni 2017

Unsere neuen Mikroskope

Die EDG-Stiftung hat uns wieder einmal großzügig unterstützt: von dem gespendeten Betrag konnten wir fünf Mikroskope für den Unterricht in NaWi und Biologie anschaffen. Nicht nur die Fachkollegend der Naturwissenschaften sind begeistert über die leistungsstarken Geräte, sondern besonders die Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen, in denen Mikroskopieren zum Fachinhalt gehört. Als Anschauung sende ich zwei Fotos aus dem Oberstufenunterricht mit. Die durch die wertvolle Anschubfinanzierung angeschafften Geräte bereichern den Unterricht erheblich und bilden nun den Grundstock für die weitere Ausrüstung der Fachbereiche, so dass bald nicht nur die kleineren Oberstufenkurse oder Teilgruppen, sondern auch ganze Klassen der unteren Jahrgänge gleichzeitig mikroskopieren können.
Wir danken der EDG-Stiftung für diese positive Entscheidung unseres Antrages sehr!

Ingrid Haack-Seelemann                                im März 2015

Kommunikationstreffpunkt Lehrerküche

Unsere Lehrerküche dient nicht nur dem leiblichen Wohl, sondern in besonderem Maße auch der Kommunikation innerhalb des Kollegiums. Herd und Spülmaschine trübten aber das Zusammensein, da beide nicht mehr voll funktionsfähig waren. Nun gab es Ersatz, der allerdings von Fachleuten eingebaut werden musste.
Wie schon bei früheren Gelegenheiten half uns hier die Hilfswerksiedlung und sandte uns einen Installateur und einen Elektriker, die nicht nur beide Geräte fachmännisch anschlossen, sondern auch noch die Frage der Entsorgung lösten. Wir freuen uns über eine fast geräuschlos arbeitende Spülmaschine und einen Herd, auf dem Backen, Kochen und Braten wieder uneingeschränkt möglich ist.
Vielen Dank den guten Geistern der Hilfswerksiedlung!
Ingrid Haack-Seelemann

Unsere Sponsoren

 

Evangelische Darlehnsgenossenschaft

Die "Evangelischen Darlehnsgenossenschaft Kiel-Stiftung" hat uns wieder eine Spende von 4.000 ,00 EUR zugesagt. Gerade beim weiteren Ausbau der Schule und zum Beginn der Sekundarstufe II ist dies eine notwendige und daher besonders willkommene Unterstützung, für die wir herzlich danken. Wir freuen uns bereits auf die Übergabe des Schecks.

Außerdem schenkte uns die EDG wieder etliche Flachbildschirme, so dass wir altersschwache Monitore ersetzen konnten und den geringen Platz im ITG-Raum jetzt sehr viel besser ausnutzen können.

Die EDG hat uns seit dem ersten Schultag im Jahr 2005 immer wieder durch kleinere und größere Gaben unterstützt, so z. B. durch die Überlassung von Monitoren für den Aufbau eines Computerraumes.

Eine besonders große und hilfreiche Unterstützung war zum Schulumzug in die Grüne Trift die große Spende der "Evangelischen Darlehnsgenossenschaft Kiel-Stiftung" in Höhe von 5000,00 EUR. Mit Hilfe dieser Finanzspritze konnten wir die Ausrüstung der Klassenräume mit dem Flexiblen Tafelsystem weiter ausbauen, so dass auch die fünf neu aufgenommenen Klassen dieselben Arbeits- und Lernbedingungen erhalten konnten wie unsere ersten Schülerinnen und Schüler.

Wir danken besonders dem Vorstandsvorsitzenden Herrn Andersen, der unser Anliegen bei der Stiftung gefördert hat und Herrn Louisoder, der bei unserer Schuleinweihung im September 2006 den symbolischen Scheck überreicht hat.

Mehr zur EDG auf www.edg-kiel.de

 

Hilfswerksiedlung GmbH

Wieder hat uns die Hilfswerksiedlung einen großen Dienst erwiesen:

Seit Ende November 2008 steht in unserem Musiksaal ein Bechsteinflügel von 1920. Dieses Geschenk der Kirchengemeinde Tempelhof kam durch Vermittlung Herrn von der Lieths zustande, die Transportkosten sowie die erste Stimmung wurden dankenswerterweise übernommen. Der Flügel bereichert unseren Unterricht und das gemeinsame Musizieren in kleineren und größeren Ensembles sehr.

Von der Adventszeit bis zum Ende der Epiphaniaszeit leuchtete im Eingangsbereich ein Herrnhuter Stern. Dies war möglich durch die Übernahme der dafür nötigen Elektroinstallationen durch die Hilfswerksiedlung GmbH, veranlasst von Herrn van der Lieth. Dazu gehörte auch die Installation der Leitung für die sichere Beleuchtung unseres wieder vom Förderverein gestifteten Weihnachtsbaumes.

Mehr zur Hilfswerksiedlung GmbH auf www.hws-berlin.de

 

Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree

Auch 2008 erhielten wir 25.000 EUR des Kirchenkreises. Der Umbau der Mensa ist mit Unterstützung des Fördervereines nun soweit fertig gestellt, dass die Auflagen erfüllt sind. Die notwendigen Nebenräume sind ausgestattet und können genutzt werden.

Wie in den beiden ersten Jahren unseres Bestehens sind wir auch in diesem Jahr mit einer großzügigen Zuwendung des Kirchenkreises Lichtenberg-Oberspree in Höhe von insgesamt 30.000 EUR unterstützt worden. Zwei Drittel des Geldes sind in die Ausstattung der neu genutzten Klassenräume mit dem Flexiblen Klassenzimmer geflossen. Mit dem restlichen Drittel sind Umbaukosten der Cafeteria mitfinanziert worden. Dieser Umbau ist vom Förderverein in der Planung und in der Umsetzung mit tatkräftiger Hilfe vorangetrieben worden.

Nähere Informationen über unseren Kirchenkreis finden Sie auf seiner Website.

 

Evangelische Gemeinde Alt-Tempelhof

Ein seit längerem nicht mehr genutzter Bechsteinflügel von 1920 bereichert seit November unseren Musikunterricht. Aus eigenen Mitteln wäre ein Flügel auf Jahre hinaus ein Traum geblieben, von daher sind wir sehr dankbar über diese großzügige Gabe