Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Wir sind "Faire Schule"

Im Sommer 2013 wurden wir am Ende unserer einwöchigen Projektwoche vom epiz (http://www.epiz-berlin.de/?FaireSchule) ausgezeichnet! Wir dürfen uns nun „Faire Schule“ nennen. Dahinter steckt ein simpler, aber großartiger Gedanke: Nur, wenn Schüler und Schülerinnen ihren Alltag in der Schule als fair und respektvoll empfinden, werden sie bereit sein, sich für globale Gerechtigkeit einzusetzen. Der Grundgedanke des Leitbildes für nachhaltige Entwicklung ist "global denken - lokal handeln".
Eine Faire Schule zeichnet sich durch Engagement in drei Bereichen aus:

  • fairer Umgang miteinander/ demokratische Schulkultur
  • fairer Umgang mit Menschen rund um den Globus/ Globales Lernen
  • fairer Umgang mit Umwelt und Klima

Genau diese drei Ideen finden sich in unserer Schule wieder und werden im Schulalltag umsetzt. Das zeigt sich nicht nur in einer Umfrage unter den Schülern und Schülerinnen, die den Umgang in unserer Schule als vor allem „respektvoll“ beschreiben, sondern auch in unzähligen kleinen Projekten im Schulalltag: Konfliktlotsen, Schulsanitäter, Argumentationstraining gegen Rechts, Hof – AG, Schülerfirma, Green Man Group und vieles mehr...

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und wollen sie jedes Jahr mit weiteren Aktionen und Projekten erneuern! Eindrücke davon findet man auf unserer Homepage eigentlich überall, aber vor allem hier (Link zu Neben dem Unterricht)!


Auch die TAZ hat über uns geschrieben. Den Artikel könnt ihr hier herunterladen.