Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Regel zur Nutzung von Telefonen, internetfähigen Geräten, Kameras, MP-3-Playern etc.



Regel zur Nutzung von Telefonen, internetfähigen Geräten, Kameras, MP-3-Playern u.Ä.

Mir ist bekannt, dass durch die Nutzung von Telefonen, internetfähigen Geräten, Kameras, MP3-Playern u.Ä. die Rechte anderer Personen verletzt werden können. Aus diesem Grund…

1. ... dürfen keine Fotos,  Filme oder Tonaufnahmen von Personen ohne deren Zustimmung angefertigt werden.
2. ...dürfen diese Aufnahmen nicht ohne die schriftliche Zustimmung aller Beteiligten veröffentlicht werden (z.B. im Internet).


Wenn Telefone und internetfähige Geräte sowie Kameras oder Mp3-Player mit in die Schule gebracht werden, bleiben sie für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10 während des gesamten Schultages ausgeschaltet. Schülerinnen und Schüler der Oberstufe dürfen davon abweichend diese Geräte in den Freistunden benutzen, in den Pausen aus Rücksicht auf die Jüngeren aber nicht. Die Bereithaltung oder Verwendung nicht zugelassener elektronischer  Geräte bei Klassenarbeiten, LEKs, Klausuren oder mündlichen Prüfungen gilt als Täuschungsversuch.


Mir ist bewusst, dass die Nichteinhaltung der Regeln nicht nur unmittelbar rechtliche Konsequenzen haben kann, sondern auch zur Verhängung von Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen nach § 53 des KSchG führen kann.




Berlin, den …………………


……………………………………………….                        ………………………………………………………………..
(Unterschrift eines/einer Erziehungsberechtigten)        (Unterschrift des Schülers/der Schülerin)



Anlage zur Kenntnisnahme:
Mitteilung an die Eltern über die Nutzung oben genannter Geräte am Schultag als Erziehungsmaßnahme