Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Interfeel online!

Am Dienstag, den 06.10.2020 sprachen wir im Rahmen unseres Französisch LK-Unterrichts bei Hr. Stoecker mit dem französischen Autor Antonin Atger über seinen Roman „Interfeel“, den wir in den Wochen davor gelesen hatten.

Die zweistündige Diskussion fand als Videokonferenz statt. Wir konnten dem Autor alle möglichen Fragen stellen, die uns im Laufe des Lesens beschäftigt hatten – und ihm auch auf seine Fragen antworten! Es war sehr interessant und aufschlussreich, von ihm persönlich Antworten zu bekommen und mit ihm über die zentralen Themen des Romans zu diskutieren. Antonin Atger erklärte uns zudem den Entstehungsprozess des Buches und ging auf die Gefahren des Internets ein.

„Interfeel“ ist ein über 500 Seiten dicker spannender Schmöker. Wir können es wirklich jedem empfehlen, der sich für zukunftsorientierte Romane interessiert und zugleich sein Französisch verbessern möchte.

Die Videokonferenz war eine sehr gelungene Veranstaltung. Wir würden uns freuen, wenn solche auch in den anderen (Fremd-)Sprachen angeboten werden könnten und  bereits Schüler der Sekundarstufe I die Möglichkeit hätten, im Anschluss an eine Lektüre mit dem Autor des Buches zu sprechen.

Hier geht es zur Internetseite von Mr Atger, auf der auch wir erwähnt werden:

https://antoninatger.com/2020/10/09/rencontre-allemande/

 

LK FRZ (Jamin Heyl, Carla Kesberger, Clara Noack, Mara de Veer)

 

Interfeel

 

Interfeel est un roman d’anticipation français d’Antonin Atger.

L'histoire joue dans un futur dans lequel on est connecté au réseau  Interfeel. Grâce à l'Opale, un outil numérique individualisé, on peut communiquer avec d'autres personnes et partager les émotions que l'on veut, mais aussi se calmer en cas de stress avec des émotions apaisantes.

Les jeunes personnages ne peuvent pas différencier entre la réalité et le monde virtuel. Le gouvernement mondial contrôle tous les hommes tout le temps – quelles émotions ils partagent avec qui et ce qu'ils ressentent.

Un jour, après un événement dramatique, Nathan, un garçon de 15 ans, décide de se déconnecter...

 

 

LK Frz (Amélie Haferburg, Viktoria Royeck, Anna-Louise Zwirnmann)

 

Interfeel

 

Interfeel ist ein französischer Zukunfts-roman von Antonin Atger.

Die Geschichte spielt in einer Zukunft, in der man mit dem sozialen Netzwerk Interfeel verbunden ist. Mithilfe des Opales, eines individualisierten digitalen Werkzeugs, kann man mit anderen Personen kommunizieren, und die gewünschten Emotionen teilen, aber sich auch in Stresssituationen mit entspannenden 'Gefühlen' beruhigen.

Die Jugendlichen Protagonisten können nicht zwischen der Realität und der virtuellen Welt unterscheiden. Die Weltregierung kontrolliert ständig alle Menschen - welche Emotionen mit wem geteilt werden und was sie empfinden.

Eines Tages, nach einem dramatischen Ereignis, beschließt der 15-jährige Nathan offline zu gehen...