Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Titel/Überschrift 

Methodentag 

Ausgangslage/ Situation/ Begründung 

Einmal jährlich findet im Oktober für die  Jahrgänge 5 - 11 der Methodentag statt. Es geht darum, spezifische Methodenkompetenzen bei den Schüler*innen einer gemeinsamen Klassenstufe einzuüben, auf die dann alle Fachlehrer*innen aufbauen und zurückgreifen können. Die zu erlernenden Methoden sind auf den jeweiligen Jahrgang abgestimmt, damit sie im Laufe des Schuljahres Anwendung im Unterricht finden und eingeübt werden können. Die Themenschwerpunkte sind im Rahmen des vorgegebenen Themas für die Klassenstufe variabel und grob einzelnen Fachbereichen zugeordnet. 

Konkretes bestehendes Angebot 

Klasse 5: Lernorganisation, Arbeitsformen und Entwickeln von Klassenregeln (Klassenleitung, Deutsch), Klasse 6: Referate, Präsentationen und Erstellen von Plakaten (Naturwissenschaften  und Kunst), Klasse 7: Medien, Internet und  Datenschutz (ITG und Geschichte/Sozialkunde), Klasse 8: Bibliotheksrecherche (Geographie, Geschichte/ Sozialkunde,  Musik u. a. Fachbereiche), Klasse 9: Berufsorientierung/ Vorbereitung auf das Betriebspraktikum (Geschichte/Sozialkunde und Deutsch), Klasse 10: MSA-Präsentationsprüfung (Präsentationsrahmen (mögliche Gliederungen), sprachliche Präsentation, mediale Präsentationsformen, Körpersprache beim Vortrag u. ä. (Prüfungsfächer wie Biologie, Naturwissenschaften, Chemie, Musik u. a.) 

Jahrgang 11:  Arbeit mit wissenschaftlichen Texten (Lesetechniken, verschiedene Darstellungsformen erläutern, richtige Zitierweise, Aufbau von Klausurtexten)  

Ziel / Absicht 

Ziel des Methodentags ist die grundlegende Unterweisung in spezifischen Methodenkompetenzen, die für den jeweiligen Jahrgang von zentraler Bedeutung sind, und im Laufe des Schuljahres in unterschiedlichen Unterrichtsfächern Anwendung finden sollen. 

Rahmenbedingungen 
Termine (Beginn/ Ende) 
Beteiligte 
Verantwortliche 
Ressourcen 

In der Regel ist der Methodentag in drei Stundenblöcke (je 90 Minuten) eingeteilt oder findet an einem außerschulischen Ort statt. Jede Klasse wird in der Regel von mindestens zwei Fachkolleg*innen betreut, die dann den Methodentag im Klassenverband durchführen und dafür verantwortlich sind. Für jeden Jahrgang sind Aufgaben und Ablaufpläne nach den Vorgaben eines bestehenden Methodencurriculums ausgearbeitet.  

Fortbildungsbedarf 

Evaluation 
Wann ist das Projekt erfolgreich? 
Wie wird evaluiert? 

Nach dem Methodentag wird mit Evaluationsbögen und in Feedbackrunden in den Klassen ausgewertet, wie der Tag verlief, und es werden Verbesserungsvorschläge gemacht, um das bestehende Methodencurriculum ggf. zu modifizieren.