Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Titel/Überschrift

Faire Schule

Ausgangslage/ Situation/ Begründung

Wir sind seit 2013 als Faire Schule vom EPIZ ausgezeichnet. Die Auszeichnung erfolgt für zwei Jahre und muss anschließend neu beantragt werden.

Konkretes bestehendes Angebot

Die Faire Schule basiert auf den drei Säulen “Demokratische Schulkultur”, “Ökologische Verantwortung” und “Globales Lernen”. Inhalte der drei Säulen sollen sich im Schulalltag wiederfinden. Beispielhaft lassen sich hier stellvertretend für zahlreiche Angebote die Klassenräte, verschiedene Projekte zum Thema Umweltschutz (z.B. 95 Umweltthesen der Ev. Schule Köpenick am Reformationstag 2019) und das Klimafrühstück anführen.

Ziel / Absicht

Sensibilisierung der Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen für einen fairen Umgang miteinander, dem Klima bzw. der Umwelt und mit den Menschen rund um den Globus.

Rahmenbedingungen
Termine (Beginn/ Ende)
Beteiligte
Verantwortliche
Ressourcen

Über das gesamte Schuljahr verteilt finden unterschiedliche Aktivitäten statt.

 

Fortbildungsbedarf

SV: Seminarwoche im wannseeFORUM

Lehrer*innen: Inhalte der Fairen Schule/Globales Lernen verdeutlichen und Ansätze durch die SDG (Sustainable Development Goals) verdeutlichen. (FoBi-Angebot durch das EPIZ)

Evaluation
Wann ist das Projekt erfolgreich?
Wie wird evaluiert?

Eine Evaluation (auf unterschiedliche Weisen bspw. Fragebogen oder Zusammenfassungen der Projekte) erfolgt mindestens alle zwei Jahre und bescheinigt durch die erneute Auszeichnung als Faire Schule den Erfolg.