Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Titel/Überschrift

Schul-/ Schülerpat*innen

Ausgangslage/ Situation/ Begründung

Unsere Schüler*innen haben die Möglichkeit, sich zu Schulpat*innen ausbilden zu lassen und als solche aktiv den Schulalltag mitzugestalten.

 

Konkretes bestehendes Angebot

Regelmäßige werden an unserer Schule interessierte Schüler*innen zu Schulpat*innen ausgebildet.

Für unsere Jüngsten an der Schule sind die Schülerpat*innen Betreuer, Spielkamerad*innen, manchmal auch beste Freund*innen und Streitschlichter*innen. Ihr Einsatzbereich ist sehr vielfältig: sie organisieren und betreuen Angebote im Mittagsband, unterstützen die Lehrerteams in der Kennlernwoche, bei den unterschiedlichen Projekten und Projektwochenwochen und auch mal auf Wandertagen. Zudem engagieren sie sich am Tag der offenen Tür, zu den Schulfesten und auch bei Veranstaltungen außerhalb der Schule (z.B. Seniorenolympiade in Treptow-Köpenick).

Ziel / Absicht

Für die Pat*innen und Klassen bietet das Patenprogramm die Möglichkeit, klassenübergreifende Kontakte zu knüpfen und damit das Gemeinschaftsgefühl an unserer Schule zu stärken.

Darüber hinaus werden die Persönlichkeit und die Sozialkompetenz der Schüler*innen gestärkt. Sie müssen Selbstverantwortung und ein hohes Maß an Verlässlichkeit entwickeln.

 

Die Schule zeigt, dass ihr daran gelegen ist, Schüler*innen zu selbständigen und eigenverantwortlich handelnden jungen Menschen heranzuziehen. Zudem werden die Kolleg*innen im Alltag in ihrer pädagogischen Arbeit entlastet.

Rahmenbedingungen
Termine (Beginn/ Ende)
Beteiligte
Verantwortliche
Ressourcen

Die Schulpat*innenausbildung umfasst einen schulinternen Einstiegsworkshop, ein dreistündiges Seminar „Lernen durch Engagement“ und einen Erste-Hilfe-Kurs. Darüber hinaus treffen sich die Schulpat*innen einmal monatlich, um neue Ideen vorzubringen und anstehende Aktionen zu planen.

 

Fortbildungsbedarf

Workshops/Seminare für die Schüler*innen

Austausch mit anderen Schulen

Evaluation
Wann ist das Projekt erfolgreich?
Wie wird evaluiert?

Das Projekt ist erfolgreich, wenn sich eine Gruppe von Schulpat*innen etabliert, die sich für den Aufgabenbereich verantwortlich fühlt, die angebotenen Aktivitäten von den Schüler*innen der Schule angenommen und geschätzt werden.