Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Abi und MSA in Corona-Zeiten

Dieses Jahr war natürlich für unseren Abiturjahrgang ein ganz besonderes: Abitur unter Corona-Bedingungen. Unsere Schüler*innen mussten nicht nur die Unsicherheit meistern – findet das Abitur statt und wenn ja, wie? - sie mussten auch größtenteils alleine zu Hause lernen und konnten nicht wie gewohnt Bibliotheken nutzen, um sich auf ihre Präsentationsprüfungen vorzubereiten oder sich in Lerngruppen zum Austausch zu treffen. Natürlich war einiges digital möglich und wir haben uns bemüht, unsere Schüler*innen so gut es geht zu unterstützen. Das ist uns anscheinend auch gelungen bzw. wir haben einfach kluge Schüler*innen ;-)! Der diesjährige Abiturdurchschnitt war 1,8 und somit haben wir uns wieder einmal selbst übertroffen. Nach den letzten Jahren  2018 (2,04) und 2019 (2,01) freuen wir uns über dieses neuerliche gute Resultat und natürlich auch darüber, dass wir zum wiederholten Mal auch im Bezirk Köpenick sehr gute Resultate erzielt haben und einige unserer Schüler*innen zum Empfang bei Bezirksbürgermeister Oliver Igel geladen wurden. Dort durften sie sich in das goldene Buch von Köpenick eintragen. Es fiel auf, dass 6 der 13 ausgezeichneten Abiturienten in Köpenick von unserer Schule kamen!

 

Im Mittleren Schulabschluss (MSA) waren wir es ja schon fast gewohnt, weit vorn zu liegen. Und auch in diesem Jahr haben unsere 10. Klassen mit einem durchschnittlichen Ergebnis von 1,6 (nur Präsentationsprüfungen) sehr gut abgeschnitten.